Baustein 0.1

In der Schule und zu Hause mit einem Rechner arbeiten

../res/unten.png Hallo!
../res/unten.png Verhaltensregeln für EDV-Räume
../res/unten.png Rechner einschalten
../res/unten.png ITG-Bausteine imit einem Internet-Browser aufsuchen
../res/unten.png OpenOffice kennenlernen
../res/unten.png Rechner ausschalten


Voraussetzung für die Bearbeitung dieses Bausteins


../res/oben.png Hallo!

Mit diesem ITG-Baustein beginnt ein Lehrgang, der dir hoffentlich viel Freude bereiten wird. Wie in jedem anderen Unterrichtsfach wird dir der Lernstoff oft kinderleicht, manchmal aber auch sehr sperrig vorkommen. Lasse dich, wenn es einmal schwierig wird, nicht gleich entmutigen, sondern strenge dich ganz besonders an! Hole dir Hilfe, wenn du allein nicht mehr weiter kommst.

Wir möchten dich gleich zu Beginn des Unterrichts darauf aufmerksam machen, dass es von deinem Fleiß abhängen wird, wie viele Kenntnisse du aus dem ITG-Unterricht mitnehmen wirst. Du wirst schnell merken, dass es nicht ausreicht, etwas vorgeführt zu bekommen. Du wirst das, was wir dir präsentieren, immer erst dann beherrschen, wenn du es selbständig wiederholt, eingeübt und angewendet hast.

Für dieses Wiederholen, Üben und Anwenden steht im ITG-Unterricht nur wenig Zeit zur Verfügung, weil wir dir ja eine Vielzahl von Dingen zeigen wollen. Deshalb raten wir dir dringend, die Lehrgänge, die in den ITG-Bausteinen enthalten sind, mindestens noch ein zweites Mal in Ruhe an deinem häuslichen Rechner zu wiederholen.


Dein häuslicher Rechner

Den Rechner, mit dem du zu Hause arbeiten darfst, nennen wir „deinen häuslichen Rechner“. Dieser Rechner muss dir nicht persönlich gehören. Wenn dir deine Eltern erlauben, an ihrem Rechner für den ITG-Unterricht zu arbeiten, ist das völlig ausreichend. Das ist dann „dein häuslicher Rechner“.



Wenn für dich die Unterrichtszeit für einen Lernvorgang zu knapp bemessen war, solltest du diesen Lernvorgang zu Hause in Ruhe vervollständigen. Die ITG-Bausteine sind so ausführlich beschrieben, dass das bei gutem Willen immer möglich ist.

Im ITG-Unterricht gibt es in der Regel keine Verpflichtung zur Erledigung von Hausaufgaben. Deswegen werden wir in der Regel nicht kontrollieren, ob du zu Hause Unterrichtsgänge ergänzt, wiederholst oder übst. Du entscheidest selbst, ob aus dir ein versierter PC-Nutzer wird oder nicht. Du darfst dich auch dazu entschließen, die ITG-Aufgaben nicht zu erledigen.

Deine Schule macht dir mit dem ITG-Unterricht ein großartiges Lernangebot. Falls du dich für dessen Annahme entscheidest, wirst du daraus großen Nutzen ziehen. Solltest du es jedoch vorziehen, mit deinem häuslichen Rechner nur zu spielen oder im Internet „herumzudaddeln“, wirst du dich später über die verpassten Chancen ärgern.



../res/oben.png Verhaltensregeln für EDV-Räume

Der ITG-Unterricht findet in der Regel in einem EDV-Raum statt, der mit einer größeren Anzahl von Rechnern ausgestattet ist. Im EDV-Raum musst du die folgenden Verhaltensregeln beachten:

Verhaltensregeln für EDV-Räume

Betreten und Verlassen des Raumes
Lösen der Platzprobleme
Mobiliar Ein- und Ausschalten der Rechner
Sprechen während des Unterrichts



../res/oben.png Rechner einschalten

Die Stromzufuhr zu den Rechnern im EDV-Raum muss von deinem Lehrer mit einem zentralen Schlüsselschalter eingeschaltet werden. Drücke den Einschaltknopf eines Rechners nicht, bevor dein Lehrer die Stromzufuhr eingeschaltet und die Erlaubnis zum Einschalten gegeben hat.

res/01-einschaltknopf.pngDer Einschaltknopf eines Rechners dient nur zum Einschalten eines Rechners. Das Ausschalten erfolgt mit einem Menübefehl, der mit der Maus ausgewählt werden muss.

Nur im Notfall, wenn der Rechner nicht mehr mit der Maus bedient werden kann, weil er hängt (abgestürzt ist), darfst du den Einschaltknopf auch zum Ausschalten benutzen. Andernfalls kann es zu schwerwiegenden Datenverlusten kommen.

Wenn du den Einschaltknopf betätigst, solltest du ihn nur einmal drücken und dann in Ruhe abwarten, was passiert. Wenn du den Knopf mehrfach hintereinander drückst, schaltest du den Rechner ein und aus. Das kann dazu führen, das der Rechner beschädigt wird.

../res/windows.jpgHinweis für Rechner mit separaten Monitoren:
Der Monitor befindet sich normalerweise im Wartezustand (Stand-By); er wird also beim Einschalten des Rechners automatisch ebenfalls eingeschaltet. Du solltest seinen Einschaltknopf nur dann betätigen, wenn dich dein Lehrer dazu auffordert. Ansonsten kann es leicht passieren, dass du den Monitor nicht ein-, sondern ausschaltest.

Die Abbildung zeigt übrigens, dass die Anordnung des Einschaltknopfes vom Rechnertyp abhängt. Lass dir die Position des Einschaltknopfes von deinem ITG-Lehrer zeigen! Es kann unangenehme Folgen haben, wenn du einen falschen Knopf betätigst.



../res/oben.png ITG-Bausteine mit einem Internet-Browser aufsuchen

Die ITG-Bausteine, in denen wir dir zeigen, wie du mit einem Rechner produktiv arbeiten kannst, sind Internet-Seiten. Du kannst sie daher mit einem (auf deinem Rechner installierten) Internet-Browser aufsuchen und betrachten.

Das sind die Internet-Browser, die am häufigsten auf den Rechnern anzutreffen sind:

../res/safari.png ../res/seamonkey.png ../res/firefox.png ../res/explorer.jpg ../res/explorer.jpg
Safari
SeaMonkey
Firefox Explorer
Chrome
Standard
auf Macintosh
Große Schwester
von Firefox
Standard
auf Linux-Rechnern
Standard
auf Windows-PCs
Produkt der
Firma Google

Von den aufgeführten Browsern stammen Firefox und SeaMonkey von demselben Programmpaket Mozilla ab. Die beiden Applikationen werden jeweils von einer Entwickler­gemeinschaft produziert, gepflegt und kostenfrei zur Verfügung gestellt. Die Mitglieder dieser Gemeinschaft leben über den Globus verstreut und kooperieren über das Internet.

SeaMonkey bietet mehr Funktionen als Firefox. Diese Applikation wird zu einem späteren Zeitpunkt, wenn wir selbst Internet-Seiten herzustellen werden, eine wichtige Rolle spielen.

Bis dahin ist es nicht notwendig, dass SeaMonkey auf deinem häuslichen Rechner vorhanden ist. Du kannst die ITG-Bausteine genauso gut mit einem der anderen Internet-Browser anschauen.


So gelangst du zu den ITG-Bausteinen:
Sobald der Browser gestartet ist, zeigt er dir ein Browser-Fenster, das in seiner Kopfleiste ein Adressfeld enthält:
res/02-itg-adresse.png
Nun zeigt dir der Browser die Startseite an, die die Übersicht über alle ITG-Bausteine enthält.

Diese Beschreibung ist hier eigentlich überflüssig, denn du würdest sie nicht lesen können, wenn du sie nicht schon ausgeführt hättest. Wir haben sie nur der Vollständigkeit halber aufgeschrieben. Möglicherweise kannst du sie nutzen, wenn du einem Hilfesuchenden erklären willst, wie man zu den ITG-Bausteinen gelangt.



../res/oben.png OpenOffice kennenlernen

../res/openoffice.pngDie wichtigste Applikation, mit der wir im ITG-Unterricht arbeiten, ist «Apache OpenOffice». Wir wollen dir heute nur zeigen, dass diese Anwendung auf den Rechner der Schule installiert ist.
OpenOffice zeigt dir nach dem Start das so genannte „Startcenter“, mit dem du entscheiden kannst, welchen Dokumenttyp du erstellen und bearbeiten möchtest.

res/04-startcenter.png

Das Startcenter macht deutlich, dass es sich bei OpenOffice (wie bei SeaMonkey!) um ein Anwendungspaket handelt, das aus mehreren Modulen besteht.

Modulname
Funktion
Erläuterung
Symbol
Writer
Textverarbeitung
Mit «Writer» kannst du Textdokumente anlegen und in diesen Texte, beispielsweise einen Aufsatz, niederschreiben, speichern, abändern und drucken.
../res/aoo-odt.png
Calc
Tabellenkalkulation
Mit «Calc» kannst du Tabellen anlegen, in deren Zellen Text und Zahlen eingeben, mit den Zahlen Berechnungen anstellen und die Ergebnisse ausdrucken.
../res/aoo-odt.png
Impress
Präsentationserstellung
Mit «Impress» kannst du einen Folienpräsentation anlegen, um einen Vortrag zu halten, der durch Schlagwörter, Bilder und Grafiken unterstützt wird.
../res/aoo-odt.png
Draw
Vektorgrafik Mit «Draw» kannst du millimetergenaue Zeichnungen und aussagekräftige Grafiken herstellen, die sich in deine Textdokumente oder Präsentationen übertragen lassen.
../res/aoo-odt.png
Base
Datenbankanwendung
Mit «Base» kannst du Wissen, beispielsweise Vokabeln, speichern, verknüpfen, ordnen, abrufen und auf eindrucksvolle Weisen darstellen.
../res/aoo-odt.png
Math
Formeleditor
Mit «Math» kannst du die kompliziertesten mathematischen und naturwissenschaftlichen Formeln so notieren, wie es normalerweise nur im Heft oder an der Tafel möglich ist.
../res/aoo-odt.png

Wie gesagt, heute geht es noch nicht richtig los; deswegen beenden wir OpenOffice sofort wieder.
Damit du ohne Verzögerung zu Hause arbeiten kannst, raten wir dir dringend, sofort Apache OpenOffice auf deinem häuslichen Rechner zu installieren, falls diese Applikation dort noch nicht verfügbar ist. Im nächsten → Baustein 0.2 wird die Installation und Einrichtung ausführlich beschrieben.



../res/oben.png Rechner ausschalten

Ein Rechner wird immer mit Hilfe eines Menübefehl ausgeschaltet! Nur im Notfall, wenn der Rechner nicht mehr mit der Maus bedient werden kann, weil er hängt („abgestürzt“ ist), darfst du den Einschaltknopf auch zum Ausschalten benutzen. Wenn du den Einschaltknopf unsachgemäß bedienst, kann es zu schwerwiegenden Datenverlusten kommen.

Wo der Ausschaltbefehl untergebracht ist, hängt vom Rechnertyp ab:

../res/mac.jpg ../res/windows.jpg
  • Wähle im Apfel-Menü den Befehl Ausschalten ...
  • Bestätige den Befehl in dem Dialogfenster, das dir angezeigt wird.
  • Warte, bis sich der Rechner von selbst ausgeschaltet hat.
  • Klicke im Startmenü auf die rote Schaltfläche Ausschalten ...
  • Bestätige den Befehl in dem Dialogfenster, das dir angezeigt wird.
  • Warte, bis sich der Rechner von selbst ausgeschaltet hat.

Das war's für heute. Bis zum nächsten Mal!

p.s.
Vergiss nicht, zu Hause mit Hilfe deiner Eltern den → Baustein 0.2 zu bearbeiten! 😉



Letzte Änderung: 20.09.2017