Baustein 1.2

Stundenplan



../res/aoo-tabellendokument.png
  • Dokument
    • erzeugen
    • mit einem Namen speichern
    • Seitenformat festlegen
  • Text-Tabelle
    • mit der gewünschten Zahl von Zeilen und Spalten anlegen
    • Text in Zellen eintragen
    • Text in Zellen horizontal zentrieren
    • Hintergrund von Zellen einfärben
    • Spaltenbreiten festlegen
    • Schriftgröße für Zellen festlegen

../res/unten.png Hallo!
../res/unten.png Stundenplan-Dokument erzeugen und speichern
../res/unten.png Seitenformat festlegen
../res/unten.png Stundenplan-Tabelle anlegen
../res/unten.png Text in den Zellen der Stundenplan-Tabelle horizontal zentrieren
../res/unten.png Hintergrund einzelner Zellen in der Stundenplan-Tabelle einfärben
../res/unten.png Spaltenbreiten in der Stundenplan-Tabelle festlegen
../res/unten.png Spaltenbreiten in der Stundenplan-Tabelle festlegen
../res/unten.png Überschrift über die Stundenplan-Tabelle setzen
../res/unten.png Erläuterungstabelle selbständig anfügen (Zusatzoption)
../res/unten.png Schriftgröße für die Erläuterungstabelle festlegen (Zusatzoption)
../res/unten.png Arbeit abschließen


Voraussetzung für die Bearbeitung dieses Bausteins


../res/oben.png Hallo!

Bei der Bearbeitung des letzten Bausteins wurde dir ein bereits weitgehend fertiges Textdokument zur Verfügung gestellt, in dem du nur eine Tabelle ausfüllen musstest.

Dieses Mal sollst du ein Textdokument von Grund auf neu erstellen und in diesem zwei Tabellen unterbringen.
Wie das Dokument aussehen soll, wenn es fertig ist, zeigt beispielhaft das folgende Bild. Du wirst von deinem Lehrer ein Arbeitsblatt erhalten, aus dem du die Daten entnehmen kannst, die für deine Klasse zutreffen.


res/01-stundenplan.png

Auf geht's!



../res/oben.png Stundenplan-Dokument erzeugen und speichern

../res/aoo-tabellendokument.png OpenOffice zeigt dir sein Startcenter, das du bereits in der ersten Stunde kennengelernt hast.
Nun zeigt dir OpenOffice anstelle des Startcenters ein leeres Textdokument, in dem links oben die Einfügemarke blinkt.

res/03-leeres-dokument.png
Das vorangehende Bildschirmfoto gibt nicht exakt die das Aussehen des Fensters wieder, das du momentan auf dem Bildschirm hast. Das liegt daran, dass die Arbeitsumgebung von OpenOffice durch das Anzeigen oder Ausblenden von Symbolleisten stark verändert werden kann. Wir gehen davon aus, dass dir diese kleinen Unterschiede nichts ausmachen.

Oben in der Titelleiste des Fensters wird „Unbenannt 1“ angezeigt. Das bedeutet, dass das frisch erzeugte Textdokument noch nicht mit einem festen Namen gespeichert wurde. Das solltest du aber immer sofort tun, und zwar noch bevor du anfängst, in das Dokument irgendetwas einzutragen. Wenn man nämlich erst einmal mit der Arbeit angefangen hat, vergisst man leicht vor lauter Eifer das Speichern. Und falls dann irgendetwas Unvorhergesehenes passiert, dann ist („bssst“) alles weg!
Es erscheint der übliche Speicher-Dialog. Wir zeigen hier die Version von einem Mac; die Windows-Version ist ähnlich.

res/04-speichern.png


../res/oben.png Seitenformat festlegen

Offensichtlich hat OpenOffice das Textdokument im A4-Hochformat angelegt. Für den Stundenplan benötigen wir jedoch das Querformat.
Es öffnet sich ein Dialogfenster, in dem viele Einstellungen vorgenommen werden können. Am oberen Fensterrand sind insgesamt acht „Reiter“ untergebracht, mit denen zwischen den einzelnen Einstellbereichen hin- und hergeschaltet werden kann.

res/05-format.png


../res/oben.png Stundenplan-Tabelle anlegen

Das Stundenplan-Dokument hat jetzt das richtige Papierformat. Wir können die Stundenplan-Tabelle anlegen. Dazu zählen wir oben in der Abbildung des fertigen Dokuments die Zeilen und Spalten, die wir benötigen:
Am oberen Fensterrand des Stundenplan-Fensters befindet sich die Symbolleiste «Standard»:

res/06-symbolleiste-standard.png
In der Symbolleiste befindet sich ein Aufklappmenü mit dem Namen «Tabelle ⌘F12». Das Menüsymbol enthält eine winzige Tabelle mit 4 Zeilen und 3 Spalten:

res/07-tabellenauswahl.png
Nach dem Mausklick erscheint in dem Textdokument die gewünschte Stundenplan-Tabelle. Sie hat zwar noch nicht die richtige Gestalt; aber sie kann bereits den gewünschten Text aufnehmen.

res/08-speichern.png


../res/oben.png Text in den Zellen der Stundenplan-Tabelle horizontal zentrieren

Wir gehen jetzt davon aus, dass du die Tabelle vollständig ausgefüllt hast. Wir beginnen nun, das Erscheinungsbild der Tabelle zu verändern. Im ersten Schritt soll der Text in allen Zellen horizontal zentriert werden. Das geht schneller, als du denkst!
Du kannst die Wirkung des Befehls daran erkennen, dass nun die gesamte Tabelle mit einer grauen Farbe unterlegt ist. Jetzt kannst du in der Symbolleiste «Format» mit einem Klick dafür sorgen, dass alle Zellen horizontal ausgerichtet werden.

res/09-symbolleiste-format.png


../res/oben.png Hintergrund einzelner Zellen in der Stundenplan-Tabelle einfärben

Sobald du die Einfügemarke in die Tabelle gesetzt hattest, erschien die Symbolleiste «Tabelle». Ist das nicht der Fall, kannst du sie mit dem Befehl Ansicht : Symbolleisten : Tabelle zum Vorschein bringen.
res/10-symbolleiste-tabelle.png
Es öffnet sich die Auswahlpalette «Hintergrundfarbe».
res/11-palette-hintergrundfarbe.png

Nun gehen wir genauso vor, um die erste Spalte mit einer Hintergrundfarbe zu versehen:

Zuletzt färben wir die Zellen ein, in denen das Wort „Mittagspause“ geschrieben steht.


../res/oben.png Spaltenbreiten in der Stundenplan-Tabelle festlegen

Jetzt sieht die Tabelle schon recht gut aus. Nur die erste Tabellenzelle ist unangemessen breit; denn diese soll ja nur die Nummern für die Stunden aufnehmen. Wir werden nun die Spaltenbreiten millimetergenau festlegen. Dazu müssen wir aber ein wenig rechnen:
Das hört sich doch gut an. Wir setzen jetzt diese Überlegungen in die Tat um.
res/12-symbolleiste-tabelle.png

Es öffnet sich das folgende Dialogfenster:

res/13-spaltenbreiten.png
Zunächst blinkt die Einfügemarke in dem Eingabefeld «Noch verfügbarer Platz».

../res/oben.png Überschrift über die Stundenplan-Tabelle setzen

Wenn du versuchen solltest, die Einfügemarke mit einem Mausklick über die Tabelle zu setzen, dann wird dir das nicht gelingen! Weil sich die Tabelle am oberen Rand des Textdokuments befindet, setzt ein Mausklick, den du oberhalb der Tabelle ausführst, die Einfügemarke immer in die erste Tabellenzelle (links oben).

Verzage nicht, denn es gibt einen Trick, den du dir merken solltest:
Wie du erkennen kannst, hast du vor der Stundenplan-Tabelle eine leere Zeile eingefügt.

res/14-ueberschrift.png
Fehlt noch etwas? Ach ja, die Überschrift sollte nicht am linken Rand des Textdokuments, sondern mittig über der Tabelle sitzen.
res/09-symbolleiste-format.png


../res/oben.png Erläuterungstabelle selbständig anfügen (Zusatzoption)

Wenn du möchtest, kannst du die Arbeit an deinem Stundenplan-Dokument abschließen. Ist das der Fall, so springe direkt zum → letzten Abschnitt.

Andererseits ist es für dich sicher eine gute Übung, wenn du auch noch die zweite Tabelle anfertigst, um das Gelernte zu festigen. Wenn du dazu bereit bist, solltest du hier einfach mit der Arbeit fortfahren.

In diesem Abschnitt werden wir dich nicht so eng führen, wie wir es in den vorangegangenen getan haben. Du benötigst keine neuen Kenntnisse; du musst nur das bisher Gelernte noch einmal anwenden.

Wir nennen dir hier nur die Reihenfolge der Arbeitsschritte:
  1. Füge unter der Stundenplan-Tabelle drei Leerzeilen ein.
  2. Zähle oben in der Abbildung des Musterdokuments die Zeilen und Spalten in der Erläuterungstabelle.
  3. Lege eine Tabelle mit der passenden Anzahl von Zeilen und Spalten an.
  4. Fülle die Tabelle aus.
  5. Sichere von Zeit zu Zeit deine Arbeit.
  6. Gib den Zellen in der ersten Zeile und in der ersten Spalte einen farbigen Hintergrund (Musterdokument: Grau 10%).
  7. Lege die Breite der Spalten fest
    • Fachkürzel: 1,7 cm
    • Fach: 12 cm
    • Lehrer: 6 cm
    • Anmerkung: 18 cm
  8. Speichere und schließe das Dokument.


../res/oben.png Schriftgröße für die Erläuterungstabelle festlegen (Zusatzoption)

Die Standardschriftgröße deines Dokuments «stundenplan.odt» ist 12 (Punkt). Für die Stundenplan-Tabelle ist diese Schriftgröße in Ordnung. Für die Erläuterungstabelle ist sie etwas zu groß. Wir zeigen dir, wie du die Schriftgröße für alle Zellen gleichzeitig auf 9 (Punkt) verringern kannst:


../res/oben.png Arbeit abschließen

Du hast nun den Baustein komplett bearbeitet und kannst daher deine Arbeit abschließen.

Das fertige Dokument «stundenplan.odt» liegt zur Zeit auf dem Schreibtisch deines Rechners; dort sollte es nicht liegenbleiben. Du solltest es in deinem ITG-Ordner aufbewahren. Dieser Ordner existiert an zwei Stellen, nämlich ...
Sorge dafür, dass in beiden ITG-Ordner ein neuer Baustein-Ordner mit dem Namen „1-2-stundenplan“ angelegt und in diesem das Dokument abgelegt wird.

Wir zeigen dir hier noch ein letztes Mal, wie das mit deinem USB-Stift funktioniert. Diesen Vorgang musst du zukünftig selbst bewältigen. Das gleiche gilt für die Sicherung auf dem häuslichen Rechner.
res/15-speichern.png

Das war's für heute. Bis zum nächsten Mal!



Letzte Änderung: 25.09.2017