Baustein 2.4

Möpse



../res/aoo-tabellendokument.png
  • Textmarkierung
    • Umschalt-Klick-Verfahren
  • Textverarbeitung
    • Ausschneiden markierter Passagen
    • Einfügen ausgeschnittener Passagen
  • Zeichenformatierung
    • Schriftgröße verändern

../res/unten.png Hallo!
../res/unten.png Textdokument laden und speichern ../res/aoo-odt.png
../res/unten.png Textpassagen mit dem Umschalt-Klick-Verfahren markieren
../res/unten.png Markierte Textpassagen ausschneiden und einfügen ../res/aoo-odt.png
../res/unten.png Korrekturen am Text vornehmen ../res/aoo-odt.png
../res/unten.png Absätze ausrichten (Absatzformatierung)
../res/unten.png Schriftgröße verändern (Zeichenformatierung) ../res/aoo-odt.png
../res/unten.png Arbeit abschließen


Voraussetzung für die Bearbeitung dieses Bausteins


../res/oben.png Hallo!

res/01-bild.jpg

Quelle: http://www.sinnvoll24.de
Sicher hast du schon einmal etwas von James Krüss gelesen oder gehört. Hast du nicht? Du weißt nicht, wer das war? Dann solltest du schnell einmal in „Rossipotti“, dem Literaturlexikon für Kinder nachschauen:

http://www.rossipotti.de/inhalt/literaturlexikon/autoren/kruess_james.html

Von James Krüss stammt auch das lustige Gedicht „Wenn die Möpse Schnäpse trinken“. Wir werden dir weiter unten dessen Text in einem Textdokument zur Verfügung stellen. Leider sind die Zeilen des Gedichts ein wenig durcheinander geraten ...

Das macht aber nichts. Wir zeigen dir in diesem Baustein, wie man in einem Textdokument Textpassagen ausschneidet und an anderer Stelle wieder einfügt. Mit dieser Technik kannst du den Text des Gedichts wieder in Ordnung bringen.

Für das Ausschneiden der Textpassagen zeigen wir dir ein wichtiges Verfahren zur Textmarkierung, das so genannte Umschalt-Klick-Verfahren. Du solltest es dir gut einprägen, weil du es in Zukunft sehr oft anwenden wirst.

Bevor es mit der Arbeit losgeht, zeigen wir dir vorab wieder, welches Arbeitsziel du erreichen sollst. Vielleicht hast du das Gedicht auswendig gelernt. Dann brauchst du bei der Textarbeit nicht ständig nachzuschauen, wie es richtig lautet ...

res/02-text.png



../res/oben.png Textdokument laden und speichern

../res/aoo-odt.png
moepse-0.odt
Auf der rechten Seite ist eine Ladeverknüpfung zu dem Textdokument angebracht, das den Rohtext des Gedichts enthält.


../res/oben.png Textpassagen mit dem Umschalt-Klick-Verfahren markieren

Der Doppelklick sorgt dafür, dass die Applikation Apache OpenOffice startet und in einem Fenster den Inhalt des Dokuments «moepse-0.odt» anzeigt.

res/03-rohtext.png
Offensichtlich sind die Textzeilen, wie oben angekündigt, völlig durcheinander geraten und absatzlos aneinandergereiht. Wir wollen dir zeigen, wie der Text wieder richtig angeordnet werden kann. Das geschieht in einer Reihe von Schritten, die immer aus den gleichen vier Aktionen bestehen:

Wir erläutern dir nun am Beispiel der Überschrift, wie du Text zeichengenau markieren kannst:
Nach diesem Mausklick ist eine Textpassage markiert. Möglicherweise hast du, wie es das nächste Bildschirmfoto zeigt, etwas zu viel Text markiert.

res/04-markierung.png
res/05-korrigiert.png

Das Umschalt-Klick-Verfahren der Textmarkierung

  1. Setze die Einfügemarke in die Nähe des ersten zu markierenden Zeichens.
  2. Korrigiere die Position der Einfügemarke mit den Pfeiltasten, bis sie direkt vor dem ersten zu markierenden Zeichen blinkt.
  3. Suche (mit deinen Augen) die Textstelle, an der die Markierung enden soll; rolle, falls nötig, das Fenster, bis du diese Textstelle im Blickfeld hast.
  4. Drücke die Umschalttaste (englisch: „shift“) nieder, mit deren Hilfe die Großbuchstaben erzeugt werden, und führe mit gedrückter Taste die nächsten beiden Aktionen aus:
    1. Klicke in die Nähe der Textstelle, an der die Markierung enden soll.
    2. Korrigiere mit noch immer niedergehaltener Umschalttaste die Ausdehnung der durch den zweiten Mausklick entstandene Textmarkierung mit Hilfe der Pfeiltasten.
  5. Gib die Umschalttaste wieder frei.



../res/oben.png Markierte Textpassagen ausschneiden und einfügen

Wir gehen jetzt davon aus, dass die Textpassage wenn möpse schnäpse trinken immer noch markiert ist.
Nach diesem Befehl ist die Textpassage aus dem Text verschwunden. Sie ist jedoch nicht verloren gegangen, weil OpenOffice einen so genannten Zwischenspeicher besitzt, in dem ausgeschnittene Objekte vorübergehend aufbewahrt werden.
Nun erscheint die ausgeschnittene Textpassage ganz am Anfang des Textes. Die Einfügemarke blinkt hinter dem eingefügten Text.
Jetzt hast du schon die Überschrift für das Gedicht hergestellt:

res/06-ueberschrift.png

Wiederhole den Vorgang, um den Autorenvermerk unter die Überschrift zu setzen.
Die letzten Aktionen haben dein Textdokument in den folgenden Zustand gebracht:

res/07-zustand.png

Nach diesen Erläuterungen solltest du wissen, wie du den Text durch Ausschneiden & Einfügen in die gewünschte Abfolge bringen kannst.
../res/aoo-odt.png
moepse-1.odt
Auf der rechten Seite ist eine Ladeverknüpfung zu dem Zwischenergebnis angebracht, das du bis jetzt zustande gebracht haben solltest.




../res/oben.png Korrekturen am Text vornehmen

Wenn du den Text, so wie du ihn nun gespeichert hast, mit dem Arbeitsziel vergleichst, wirst du feststellen, dass noch ein paar Dinge zu erledigen sind:
res/08-wenn-ersetzen.png
Die Abbildung des Textes im nächsten Unterabschnitt zeigt dir, wie der Text aussehen soll, wenn du alle Korrekturen vorgenommen hast. Gleiche deinen Text immer wieder mit dieser Abbildung ab.

../res/aoo-odt.png
moepse-2.odt
Auf der rechten Seite ist eine Ladeverknüpfung zu dem Zwischenergebnis angebracht, das du bis jetzt zustande gebracht haben solltest.




../res/oben.png Absätze ausrichten (Absatzformatierung)

Wie du oben an der abgebildeten Zielform erkennen kannst, sollen alle Zeilen zentriert ausgerichtet sein. Wie du das anstellen kannst, haben wir dir bereits ein paar Mal gezeigt. Das ist also nicht Neues.

res/09-absatzmarkierung.pngWir möchten dich aber auf einige wichtige Sachverhalte hinweisen, die dir vielleicht nicht bewusst sind:
Den letzten Hinweis probieren wir jetzt aus: Jetzt hast du (mit dem Umschalt-Klick-Verfahren) eine Textpassage markiert, die die erste und die letzte Zeile zumindest zum Teil einbezieht.
Nun müssten alle Zeilen zentriert ausgerichtet sein.



../res/oben.png Schriftgröße verändern (Zeichenformatierung)

Gleich hast du es geschafft. Du musst nur noch die Schriftgrößen so setzen, wie es das → Arbeitsziel vorschreibt. Wir schlagen dir vor, zunächst dem gesamten Text die Schriftgröße «14 Punkt» zuzuordnen. Anschließend müssen wir nur noch die Überschriftzeile auf «16 Punkt» und den nachfolgenden Autorenhinweis auf «12 Punkt» setzen.

Merke dir, dass die Schriftgröße nicht die Eigenschaft eines Absatzes, sondern die Eigenschaft eines Zeichens ist. Willst du allen Zeichen eines Absatzes eine andere Schriftgröße zuordnen, musst du alle diese Zeichen auswählen. Es genügt hier nicht, so wie bei der Ausrichtung eines Absatzes, irgendwo die Einfügemarke in den Absatz hinein zu setzen.
res/10-schriftgroesse.png
Das war bereits der erste Streich. Im zweiten bearbeiten wir die Überschriftzeile.
Im dritten Streich bearbeiten wir den Autorenhinweis in der zweiten Textzeile.
Jetzt haben wir die oben abgebildete Zielform erreicht.

../res/aoo-odt.png
moepse-3.odt
Auf der rechten Seite ist eine Ladeverknüpfung zu dem angestrebten Endergebnis angebracht.





../res/oben.png Arbeit abschließen

Du hast nun den Baustein komplett bearbeitet und kannst daher deine Arbeit abschließen.
Das fertige Dokument liegt zur Zeit auf dem Schreibtisch deines Rechners; dort sollte es nicht liegenbleiben.
Das war's für heute. Bis zum nächsten Mal!



Letzte Änderung: 03.11.2017